Donnerstag, 18. August 2016

Wer finanziert die Abtreibungsindustrie?

Dieser Artikel zeigt, in welchem Maße die Abtreibungsindustrie finanziell unterstützt wird.  George Soros Has Spent Millions to Promote Big Abortion, But Someone Has Spent Even More

Kommentar: 

Die Feministinnen tun immer so, als ob die Liberalisierung der Abtreibung Folge des Wirkens einer Graswurzelbewegung, die die „Emanzipation“ der Frau anstrebte, gewesen sei.

Die Wahrheit ist eine ganz andere: Die Abtreibungsindustrie wurde massiv finanziell von steinreichen Personen und Organisationen unterstützt. Ohne diese gigantische Hilfe hätte sie ihre Ziele nie erreichen können.

Die Abtreibungsindustrie verfügt über Geldbeträge, von denen die Lebensrechtler nur träumen können:

Planned Parenthood (die US-amerikanische Pro Familia), erhält jährlich 553.7 Millionen US$ aus Steuergeldern, 353.5 Millionen US$ an Spenden und 309.2 Millionen US § von anderen Organisationen.

Unter den Spendern befinden sich Milliardäre wie Warren Buffet (Privatvermöge ca. 108 Milliarden US$), der allein in einem Jahr 70 Millionen US§ gespendet hat. In der Spenderliste befinden sich viele weitere Personen oder Unternehmen, die Einzelspenden geben, die durchaus hunderttausende von US$ jährlich betragen können.

Die Verbreitung der Abtreibungspille wurde mit einer Million US$ vom Milliardär Georges Soros unterstützt, so der Bericht unten.

Kräftige finanzielle erhält die Abtreibungsindustrie von der Stiftung von Bill und Melinda Gates (Microsoft). Man schätzt auf 120 Millionen US$ die Zuwendungen für Abtreibung und Geburtskontrollen.

Fazit: Die weltweite Verbreitung der Abtreibung ist keine Leistung der Feministinnen, die auf der Straße bei Demos rumschreiben, sondern finanzkräftiger Personen und Organisationen.

Keine Kommentare: